Gewusst wie!

Hilfe zur Selbsthilfe

Die Macht der Farben

Kleine Farblehre
Farben beeinflussen unser Unterbewusstsein. Sie erzeugen Stimmungen und lassen sich Gefühlen und Wahrnehmungen zuordnen. Als einfache Symbole erlangen sie grenzenlose Bedeutung in der Kommunikation: Rot ist heiß - Blau ist kalt, und das nahezu weltweit. Mit Farben manipulieren – in der Werbung längst gängiges Thema. Versuchen Sie es doch einmal im eigenen Garten! Hier eine kleine Abhandlung über die Macht der Farben:


 
Ein Farbton, der sich in den Vordergrund drängt. Grelles Rot ist emotional und lässt sich nicht unterordnen. In dunkleren Nuancen wirkt Rot erhaben und großzügig. Rot verkürzt Entfernungen und lässt den Hintergrund näher rücken. Ein sparsamer Umgang mit diesem echten „Hingucker“ ist geboten.
 


 
Hell und leuchtend verkürzt Gelb Entfernungen und drängt sich ähnlich wie Rot in den Vordergrund. Gelb ist optimistisch und aktiv und gilt als Farbe des Frühlings.  Die höchste Steigerung erfährt Gelb durch die Kombination mit Violett. In gemischtfarbigen Pflanzungen sollte Gelb ebenfalls nur akzentuiert eingesetzt werden, denn zu große Flächen mit (knalligem) Gelb überfluten das Reizempfinden.
 


 
Ein Farbton, der andere Farben zusammenhält. Blau vermittelt Ruhe und Ausgewogenheit, symbolisiert Himmel und Wasser. Blau macht weit und unbegrenzt, vermittelt die Illusion von Tiefe und ist daher gut geeignet für den Einsatz in kleinen und beengten Gärten. Gelungene Farbkompositionen ergeben sich mit Orange, Rosa und Weiß.
 


 
Eine kreative Farbe. Orange ist freundlich und frisch und lässt Entfernungen kürzer erscheinen. Orange vermittelt zwischen Rot und Gelb, ist zwar weniger aggressiv als Rot, sollte jedoch ebenfalls nur akzentuiert eingesetzt werden. Interessante Kompositionen ergeben sich mit Violett.
 


 
Edel und elegant arrangiert sich Weiß mit allen Farben. Weiß erzeugt Frische und Brillanz, schafft Räumlichkeiten und bringt dunklere Bereiche zum Leuchten.
 


 
Violett wirkt durch die Beimischung von Rot wärmer als Blau. Violette Töne sollten stets im vollen Sonnenlicht platziert werden, sonst wirken sie dumpf. Die Farbkombination mit Rosa erzeugt Zartheit, in Kombination mit Orange entstehen kräftige Bilder.
 


 
Ein sehr romantischer Farbton, der in Kombination mit Weiß und Violett sehr duftige Bilder erzeugt.
 


 
Verbindet selbst starke Kontraste, ist zurückhaltend und erzeugt Feingliedrigkeit. Silber schimmert dezent im Hintergrund und erzeugt weiche Linien.

 
Impressum Datenschutzerklärung